Samstag, 19. November 2016

Blogtour zu »Das erste Kind«


Huhu ihr Lieben,

Heute macht die Blogtout zu »Das erste Kind« auf meinem Blog halt.

Ich werde euch ein bisschen was über den Mars erzählen, da er ja der Ort ist, auf dem die Geschichte spielt.


Physikalische Eigenschaften

Äquatordurchmesser 6.792,4 km
Poldurchmesser 6.752,4 km
Masse 6,419 · 1023 kg
Mittlere Dichte 3,933 g/cm3
Fallbeschleunigung 3,69 m/s2
Fluchtgeschwindigkeit 5,03 km/s
Rotationsperiode 24 h 37 min 22 s
Neigung der Rotationsachse 25,19°
Geometrische Albedo 0,15
Max. scheinbare Helligkeit −2,91m
Quelle: Wikipedia


Der Mars ist, von der Sonne aus gezählt, der vierte Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde. Er zählt zu den erdähnlichen (terrestrischen) Planeten.
Sein Durchmesser ist mit knapp 6800 Kilometer etwa halb so groß wie der der Erde, sein Volumen beträgt gut ein Siebtel des Erdevolumens. Damit ist der Mars nach dem Merkur der zweitkleinste Planet des Sonnensystems, hat jedoch eine ausgeprägte Geologie und die höchsten Vulkane des Sonnensystems. Mit einer durchschnittlichen Entfernung von 228 Millionen Kilometern ist er rund 1,5-mal so weit von der Sonne entfernt wie die Erde.
Die Masse des Mars beträgt etwa ein Zehntel der Erdmasse.  Die Schwerkraft auf ihm ist sogar geringfügig niedriger als auf dem kleineren, jedoch dichteren Merkur.
Der Mars wird oft auch als der Rote Planet bezeichnet. Diese Färbung geht auf Eisenoxid-Staub (Rost) zurück, der sich auf der Oberfläche und in der dünnen CO2-Atmosphäre verteilt hat. Seine orange- bis blutrote Farbe und seine Helligkeitsschwankungen sind auch verantwortlich für seine Namensgebung nach dem römischen Kriegsgott Mars.
In größeren Fernrohren deutlich sichtbar sind die zwei Polkappen und mehrere dunkle Ebenen, die sich im Frühjahr etwas verfärben. Fotos von Raumsonden zeigen eine teilweise mit Kratern bedeckte Oberfläche und starke Spuren früherer Tektonik (tiefe Canyons und fünf über 20 km hohe Vulkane). Marsroboter haben schon mehrere Gebiete geologisch untersucht.


Die Mone des Mars:
Phobos, von griech. φόβος für „Furcht“, ist vor Deimos der größere der beiden natürlichen Satelliten des Planeten Mars. Phobos wurde im Jahr 1877 zusammen mit Deimos vom US-amerikanischen Astronomen Asaph Hall am US Naval Observatory in Washington, D.C. entdeckt.

Deimos (von griech. Δείμος „Schrecken“, gesprochen [ˈdɛ.ɪmɔs], auch eingedeutscht [ˈdaɪmɔs]), ist neben Phobos einer der beiden natürlichen Satelliten des Planeten Mars.


Ihr seht über den Mars gibt es eine ganze Menge interessanter Sachen zu erfahren.


Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein Gewinnspiel.
Gewinnen könnt ihr 1 Printexemplar von »Das erste Kind«

Um teilzunehmen, beantwortet mir bitte folgende Frage:

Welcher der beiden Monde des Mars ist der größere?




Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
*Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
*Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
*Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
*Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
*Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
*Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
*Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
*Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
*Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
*Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
*Das Gewinnspiel endet am 25.09.2016 um 23:59 Uhr.
*Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also Phobos ist der größere der beiden Monde des Mars.

    Herzlichen Danke für den heutigen Beitrag geht gerne an Simone Müller als Bloggerin dieses Blogs.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    danke für den Beitrag! Es ist Phobos :)

    LG

    AntwortenLöschen