Mittwoch, 21. Dezember 2016

Blogtour zu Memories to do


Hallo und herzlich Willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour zu Memories to do.

Heute erzähle ich euch ein bisschen etwas über die zentrale Botschaft dieses Buches. Nämlich, dass Erinnerungen für unser Leben sehr wichtig sind.
Erinnerungen machen uns zu dem was wir sind. Wenn wir einmal alt sind, zerren wir von dem was wir im Leben so alles erlebt haben.
Im Buch vergisst Allie, dass sie verheiratet ist und einen Sohn hat. Ich selbst habe auch eine Tochter und wenn ich mir vorstelle, dass ich sie und alles was mit ihr zu tun hat vergessen würde... Das wäre das Schrecklichste was mir passieren könnte.
Ich kann Allie auch sehr gut verstehen, dass sie alles, was sie in den letzten 17 Jahren vergessen hat, nachholen möchte. Ohne seine Erinnerungen ist man einfach nicht mehr der selbe Mensch. Es gibt so viele Ereignisse, die uns prägen und uns formen. Ich bin jetzt 34 und in den letzten 17 Jahren, sind mir so viele Dinge, gute wie schlechte, widerfahren, ohne die ich nicht die Frau wäre, die ich heute bin.
Ich musste lernen so vieles lernen und wenn ich die Erinnerung daran verlöre, hätte mein Mann eine komplett andere Frau vor sich.
Auch heute gibt es noch Dinge, die mir weh tun wenn ich daran zurück denke und trotzdem möchte ich sie nicht missen. Wenn mich jemand fragen würde: Was würdest du gerne vergessen oder ändern? Dann würde ich antworten: Nichts. Denn egal was mir widerfahren ist, was nicht schön war und was unheimlich weh tat, wie der Verlusst eines geliebten Menschen zum Beispiel oder eine verlorene Liebe, es hat doch alles dazu geführt, dass ich meinen Mann kennenlernte und meine wunderschöne Tochter zur Welt bringen konnte, die mir heute alles in meinem Leben bedeutet.

Ihr seht also, unsere Erinnerungen, machen uns zu dem was wir sind.
Wie seht ihr das? Was haltet ihr von der zentralen Botschaft des Buches?
Schreibt mir doch gerne eure Meinung in die Kommentare.

Was ihr gewinnen könnt:

1 signiertes Print »MEMORIES TO DO: ALLIES LISTE«
2 mal 1 eBook »MEMORIES TO DO: ALLIES LISTE« im Wunschformat


Und was müsst ihr dafür tun?

Beantwortet folgende Frage:
Gibt es eine Erinnerung, die ihr gerne aus eurem Gedächtnis streichen würdet?

Schreibt mir eure Antwort in die Kommentare.

*Hier* könnt ihr unsere Teilnahmebedingungen nachlesen.

Kommentare:

  1. Es gibt einiges, bei dem ich schon drüber nachgedacht hab, wie es wäre, das zu vergessen...nie erlebt zu haben.
    Aber dann denk ich mir: Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist." Und wer weiß wofür es dann gut ist...deswegen möchte ich keine einzige erinnerung verlieren...denn dann würde ich einen teil von mir selbst verlieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da gibt es so einiges, vieles negatives, aber das geht ja leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich finde Erinnerungen sehr wichtig und kann zustimmen, dass sie einen Menschen formen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. huhu

    da gibt es viele an meine exfreunde z.b

    AntwortenLöschen